Unterkünfte Chile

Wir bieten eine große Auswahl an Hotels: Vom Stadthotel in zentraler Lage bis hin zu Boutiquehotels in landschaftlich reizvoller Umgebung. Besonders hervorzuheben sind die explora, Awasi und Tierra Hotels, die Ihnen einen besonderen Mehrwert mit allen Mahlzeiten und einer Vielzahl an Aktivitäten in kleiner Gruppe bieten.


Ergebnisse filtern

Stichwort-Suche
Webcode
1 - 12 Angebote (von insgesamt 27)

Zimmerbeispiel Hotel Cumbres Lastarria

Hotel Cumbres Lastarria

Santiago de Chile

Das stylische Boutique-Hotel verfügt über eine Lounge, Weinbar, Restaurant und eine Dachterrasse mit kleinem Außenpool.


explora Rapa Nui

explora Rapa Nui - Posada de Mike Rapu

Osterinsel

Das Hotel wurde architektonisch der Landschaft und der Kultur der Insel angepasst. Es verfügt über ein Restaurant mit riesigen Glasfronten und weitläufiger Terrasse. Natürliche Materialien wie heimisches Vulkangestein halfen den Architekten, eine moderne Lodge zu schaffen, die den Charakter der In…


explora Patagonia

explora Patagonia

Torres del Paine

Explora steht für Entdeckung und ein ganzheitliches Reisekonzept, um Ihnen die großartigen Naturlandschaften Chiles näher zu bringen. Die unbeschreiblich schöne und faszinierende Natur, eine komfortable und gemütliche Unterkunft, exzellentes Essen, auserlesene Weine und die täglich angebotenen Ausf…


Hare Noi Rapanui

Hotel Hare Uta

Osterinsel

Das Nichtraucher-Hotel fügt sich mit seiner von der Kultur der Rapa Nui inspirierten Architektur perfekt in die Umgebung ein. Es verfügt über eine Bar, ein Restaurant und einen geräumigen Aufenthaltsbereich. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie am Außenpool, in der Sauna oder während einer Mas…


Beispiel Suite

explora Atacama

San Pedro de Atacama

Die Marke „explora“ steht für Entdeckung und ein ganzheitliches Reisekonzept, um Ihnen die großartigen Naturlandschaften Chiles näher zu bringen. Die unbeschreiblich schöne und faszinierende Natur, äußerst komfortable und gemütliche Unterkünfte, exzellentes Essen, auserlesene Weine und die täglich …


Zimmerbeispiel

Hotel Albatros

Punta Arenas

Es ist ein kleines, charmantes Hotel, das liebevoll und einladend eingerichtet ist. Für die Gäste gibt es ein gemütliches Lese-/Wohnzimmer zur gemeinsamen Nutzung.


Zimmerbeispiel

Hotel Vendaval

Puerto Natales

Ein moderner Neubau umschließt ein altes patagonisches Steinhaus, in dem auch das Frühstück serviert wird. Eine Bar, Lounge, ein Restaurant und eine windgeschützte Dachterrasse runden das Angebot ab.


Zimmerbeispiel Hotel Orly

Hotel Orly

Santiago de Chile

Das gemütliche Hotel mit Flair verfügt über ein Restaurant, eine Bar und eine kleine Lounge. Das Frühstück wird im Wintergarten serviert.


Casa Molino Guesthouse

Casa Molino Guesthouse

Puerto Varas

Im Landhausstil erbautes Gästehaus mit großen Panoramafenstern. Gemütliche Sitzecken im Haus und im Garten laden zum Verweilen ein. Zu Ihrer Unterkunft gehören auch ein Restaurant und eine Bar.


Zimmerbeispiel Hotel La Yegua Loca

Boutique-Hotel La Yegua Loca

Punta Arenas

In einem liebevoll restaurierten Haus finden Sie eine raffinierte Kombination aus Antiquitäten und typischen Accessoires einer patagonischen Farm. Im obersten Stockwerk liegt ein gemütlicher Aufenthaltsraum mit schöner Aussicht, im beliebten Restaurant werden lokale Speisen serviert.


Loungebereich

La Casa de Don Tomas

San Pedro de Atacama

Der Baustil fügt sich harmonisch ins Stadtbild ein. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bar und Pool. Im Außenbereich finden Sie schattige Plätze mit Sitzmöglichkeiten.


Zimmerbeispiel

Carmenere Eco Hotel

Santiago de Chile

Eine Oase der Ruhe und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Ein schöner Garten, eine gemütliche Leseecke und ein Weinkeller runden das Angebot ab.

Tierra Hotels in Chile – warum es sich lohnt

Vornweg: Sparen Sie nicht an der falschen Stelle und gönnen Sie sich z.B. zum Abschluss Ihrer Reise etwas ganz Besonderes wie einen Aufenthalt in einem der Tierra Hotels! Sie werden begeistert sein! Die Zimmer und die Einrichtung spiegeln die Regionen wieder, in der sich die Hotels befinden, und bieten beste Ausblicke auf die Traumkulissen Vulkan Licancabur bzw. das Bergmassivs Paine. Das Essen ist spitze, das Personal sehr freundlich und service-orientiert und die geführten Ausflüge zeigen Ihnen die traumhafte Natur auf ausgewählten Routen mit tollen Reiseleitern, die Ihnen Land und Leute jedes Mal noch ein Stück näher bringen.

Und – das soll auch gleich vorab gesagt sein – alles ist im Preis enthalten. Vor Ort gibt es keine versteckten Kosten. Eh sei denn, Sie wählen explizit die sogenannte Selbstfahrer-Rate. Das geht auch: denn die Tierra Hotels bieten ihren Gästen alternativ zum (sehr viel beliebteren) All-Inclusive-Paket auch nur Übernachtung mit Frühstück an. Bei Buchung der Selbstfahrer-Rate können Sie extra vor Ort Reiseleistungen hinzubuchen, z.B. um in den Genuss eines Mittag- oder Abendessens oder eines Ausfluges zu kommen.

Jede Südamerika-Reise ist eine Wohltat… hier gibt es noch Überraschungen, unerwartete Landschaften, Wow-Effekte. Aufgrund all der bearbeiteten Instagram-Fotos gilt das leider nicht mehr für jedes Reiseziel…

Chile ist das schmalste Land der Erde und hat eine immense Nord-Süd-Ausdehnung. Die touristischen Hotspots Nationalpark Torres del Paine und Atacama-Wüste liegen ca. 4.000 km weit voneinander entfernt. Für uns Reisende bedeutet dies, dass wir (wenn wir nicht über mehrere Monate Zeit verfügen) auf Inlandsflüge in Chile angewiesen sind, um die Höhepunkte des Landes auf einer Reise sehen zu können.

Tierra Atacama

  • Über Santiago de Chile, Hauptstadt und Millionen-Metropole, erreichen Sie Calama. 2 Flugstunden trennen Santiago und Calama, eine Stadt inmitten der Trockenwüste. Der Flughafen von Calama ist klein und das Gepäck schnell auf dem Band und schon sitzen Sie im bequemen Kleinbus des Tierra Atacama. Die Fahrt ins Oasendorf San Pedro dauert etwas mehr als eine Stunde. Unterwegs eröffnet sich Ihnen ein Blick auf die Andenkordillere und die Vulkane entlang der Grenzen zu Bolivien und Argentinien. Der Kleinbus überquert die Sierra Domeyko auf einer Höhe von ca. 3.500 m. Während des Transfers realisieren Sie das vielleicht gar nicht. Denn die Straße geht ständig nur leicht bergauf.
  • Das Tierra Atacama liegt auf einer Höhe von 2.407 m, es ist ein guter Ausgangspunkt, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Viele Ausflüge des Tierra, die alle im Preis enthalten sind, führen ins Hochland, das sogenannte Altiplano. Auf niedrigerer Höhe zu schlafen, tut da besonders gut, denn der Körper erholt sich schnell und gut.
  • Der Empfang im Tierra Atacama ist sehr herzlich und professionell. Es gibt einen Pisco Sour (chilenischer Cocktail aus Traubenschnaps und Limettensaft) zur Begrüßung oder wahlweise auch ein nicht-alkoholisches, frei wählbares Getränk. Am Abend werden Ihnen die verschiedenen Ausflüge für den nächsten Tag vorgestellt. Sie sitzen vor einer Landkarte und bekommen Tipps und Empfehlungen, was Sie gesehen haben müssen und welche Ausflüge Sie (aufgrund der Höhe) nicht gleich am nächsten Tag machen sollte.
  • In der Zwischenzeit wird Ihr Gepäck aufs Zimmer gebracht, welches sehr geräumig ist. Schlichte Eleganz und ein wunderschöner Ausblick erwarten Sie. Die Architektur ist der lokalen Bauweise nachempfunden. Kuhfelle, Webstoffe und die Zimmerdekoration sind aus Materialien der Umgebung gefertigt. Ihr Zimmer im Tierra Atacama ist modern, könnte aber nicht überall auf der Welt sein, das wird Ihnen gefallen.
  • Neben Familienzimmern gibt es zwei Zimmer-Kategorien, zwischen denen Sie auch vor Ort noch wählen können, sofern es die Verfügbarkeit zulässt: Oriente- und Poniente-Zimmer. Beide bieten Blick auf den formschönen Vulkan Licancabur, der über der Oase San Pedro zu thronen scheint. Oriente-Zimmer liegen ebenerdig und verfügen über eine Terrasse mit Blick auf die Anden. Poniente-Zimmer sind über wenige Stufen zu erreichen. Sie sind etwas größer und bieten vom Schlafzimmer aus den Traumblick auf die Vulkane. Eine private, ruhige Terrasse liegt nach hinten gerichtet mit Blick über die Gärten des Tierra Atacama. Außerdem verfügen die Poniente-Zimmer über Badewanne. In der Nebensaison mit besonders kühlen Nächten im einstelligen Bereich, finden wir auch das geräumigere Poniente-Zimmer eine sehr gute Wahl. Tagsüber sind Sie auf Ausflügen unterwegs und abends nutzen Sie die Terrasse bei den niedrigen Temperaturen kaum, können dafür aber den Vulkan Licancabur vom Bett aus sehen und sich ein warmes Bad gönnen. In der Hauptsaison (November – Februar) sind die Oriente-Zimmer mit ihrer traumhaften Terrasse wohl die bessere Wahl. Aber letzten Endes ist das sicherlich Geschmackssache.
  • Das Abendessen erwartet Sie mit einer guten Auswahl an Köstlichkeiten und ist noch dazu ein Augenschmaus. Es gibt - wie jeden Mittag und jeden Abend - ein 3-Gang-Menü vom Feinsten. Zur Auswahl stehen Ihnen als Hauptgänge z.B. Guanako-Burger, feines Lamm, zartes Steak, Seehecht und andere Fischarten. Das Tierra Atacama legt Wert auf verfeinerte, regionale Rezepte aus einheimischen Zutaten, die teilweise aus dem hoteleigenen Garten kommen. Saisonale Produkte werden gerne verwendet und die Gerichte sind auf hohem Niveau. Es gibt gute Portionen, aber dennoch eher leichte Küche, die Sie trotz der Höhe gut vertragen werden. Als Nachspeise steht immer ein Obstsalat zur Wahl nebst Kuchen, Eis, Käseplatte und lokalen, ständig wechselnden Süßspeisen. Selbstverständlich wird zum Essen Wein gereicht, auch der Cocktail vor dem Essen oder der Kaffee im Anschluss sind inklusive.
  • Zum Frühstück gibt es Buffet mit einer wirklich guten Auswahl und Ei bzw. Eispeisen wie Omelette etc. können zusätzlich bestellt werden. Unser Tipp: Nehmen Sie sich Zeit für’s Frühstück und die anderen Mahlzeiten. Gerade auch das Geschmackserlebnis ist Teil Ihrer Reise und der Kultur des Landes.
  • Was Sie außerdem nicht verpassen sollten, ist den nächtlichen Sternenhimmel über der Atacama-Wüste zu beobachten. Nicht ohne Grund stehen hier wichtige Observatorien wie das Riesenteleskop am Cerro Paranal und das Radio-Teleskop ALMA, mit denen beeindruckende Aufnahmen gelingen. Die trockene Wüstenluft ist ruhig und die Nächte sind aufgrund fehlender Luftverschmutzung extrem dunkel. Somit ist die Sicht besonders klar und die Milchstraße fasziniert schon beim ersten Anblick jeden Hobby-Astronomen. Das Tierra Atacama bietet Ihnen (außer bei Vollmond) einen 2-stündigen Nachtausflug zur Sternenbeobachtung an.
  • Und dann machen Sie sich auf zum ersten Höhepunkt. Der Ausflug führt ins Valle de la Luna, das Mondtal. Es ist eine faszinierende Landschaft aus Sanddünen, prägnanten Gesteinsformationen und tollen Aussichtspunkten. Der Guide zeigt u.a. Gips und Salz – wieder was dazu gelernt. Auf kleinen Wanderungen sehen Sie die weitläufige Landschaft. Die Gruppe ist fast alleine hier und so können Sie die Ruhe der Umgebung voll und ganz genießen.
  • Aktuell gibt es auch eine deutschsprachige Reiseleiterin, garantiert sind die erfahrenen Reiseleiter im Tierra Atacama englischsprachig und geben ihr umfassendes Wissen über die Region und Traditionen sehr gerne weiter. So lernt man viel über die Entstehung der Landschaften, über die Ureinwohner und über einheimische Kräuter und Pflanzen.
  • Das Tierra Atacama hat Ausflüge im Kleinbus, reine Wanderungen, Mountainbike-Touren, Vogelbeobachtung und Pferdereiten im Programm. Sie können das Regenbogental, die Hochlandlagunen oder Thermalquellen besuchen. Wer früh aufsteht und sich warm anzieht, kann das Geysirfeld von El Tatio in der Morgendämmerung erleben. Dieser Ausflug führt auf über 4.000 m Höhe, so dass er nicht sofort nach Ankunft empfohlen werden kann.
  • Die Auswahl an Ausflügen ist groß und hat für jeden etwas Besonderes zu bieten. Die Natur steht dabei immer im Vordergrund. Wer einmal keinen Ausflug machen möchte, kann die gesamte Anlage nutzen. Im Uma Spa werden z.B. Massagen, Körperpackungen und Peelings angeboten. Es gibt Behandlungen mit vulkanischem Schlamm und Wüstenkräutern, ein Dampfbad und die Pools. Das Wasser kommt aus dem hoteleigenen Brunnen. Im Freien stehen Ihnen ein Schwimmbecken mit Sonnenliegen und ein Whirlpool zur Verfügung. Für mich ist an den aktuell kühleren Tagen der überdachte und mit Solarenergie beheizte Pool im Spa ideal. Zum Entspannen wird Yoga angeboten und es gibt zahlreiche Hängematten unter schattenspendenden Bäumen, die gerne zum Lesen genutzt werden. Gegen Abend kommt am offenen Feuer im Foyer Gemütlichkeit auf. Hier kommt man ins Gespräch mit anderen Hotelgästen und die Bar steht fast immer offen. Neben einigen Büchern und Bildbänden über die Region finden Sie in den Gemeinschaftsräumen auch Spiele (für die kleineren Gäste). In der Boutique wird lokales Kunsthandwerk verkauft und so können Sie gleich noch ein Souvenir erstehen.
  • Abschließend noch eine Anmerkung zur Hauptsaison (November – Februar): Die Atacama-Wüste ist die trockenste Wüste der Welt. Doch in den Monaten Januar und Februar kommt es in San Pedro alle paar Jahre zu heftigsten Regenfällen und leider auch zu Überschwemmungen, weil die trockene, harte Erde eine solch große Wassermenge nicht aufnehmen kann. Wer also Patagonien und die Atacama-Wüste auf einer Reise verbindet, hat (im Januar oder Februar) was das Wetter angeht ein Restrisiko.

Tierra Patagonia

Während der kühleren Jahreszeit in der Atacama, herrscht in Patagonien Winter, so dass eine Weiterreise dorthin aufgrund der Dunkelheit und Kälte wenig attraktiv ist. Hinzu kommt, dass das Tierra Patagonia über den Winter jedes Jahr geschlossen hat (Juni – September). Für eine Kombination beider Hotels bieten sich die Übergangszeiten an, vielleicht reisen Sie im November.

Von Calama aus würde die Reise per Inlandsflug zurück nach Santiago de Chile und dann gleich weiter nach Punta Arenas oder je nach Verfügbarkeit Puerto Natales führen. Wer in Puerto Natales landet, verkürzt die Transferzeit zum Tierra Patagonia von 4 Stunden auf nur 1 Stunde. Beide Flughäfen im chilenischen Teil Südpatagoniens sind so klein, dass Sie als Passagier schnell abgefertigt und zur Weiterreise bereit bin. Die Fahrt im Kleinbus vom Flughafen Punta Arenas lässt Sie die Weite Patagoniens spüren. Es geht durch die Pampa, die Wolken erscheinen zum Greifen nah hier in der Steppe. Patagonien ist ein raues, faszinierendes Land, das immer noch den Gauchos gehört. Riesige Estancias liegen weit verstreut und die wenigen Bäume, die Sie unterwegs sehen werden, sind windgepeitscht und entsprechend schief. Nach 3 Stunden Fahrt ist der kleine Ort Puerto Natales am Ultima-Esperanza-Fjord erreicht. Von dort ist es nicht mehr weit zum Tierra Patagonia. Die Landschaft wird ein wenig abwechslungsreicher und schon biegt der Kleinbus ab in Richtung Sarmiento-See und Tierra Patagonia. Das Hotel liegt fast schon versteckt, es fügt sich äußerst gut in die Landschaft ein.

Sie werden freundlich empfangen und es eröffnet sich Ihnen beim Betreten des Restaurants ein Traumblick auf das Bergmassiv des Nationalparks Torres del Paine und den Sarmiento-See. Draußen spazieren ein paar Nandúes entlang, die Sie durch die riesige Fensterfront beobachten können.

Ihnen werden die Ausflüge mit Hilfe einer riesigen Karte an der Wand vorgestellt. Es gibt so viele Möglichkeiten, dass es Ihnen sicherlich schwer fällt, die besuchten Orte alle vorzustellen.

In der Zwischenzeit steht Ihr Gepäck zusammen auf Ihrem Zimmer, zu dem Sie nun gebracht werden. Auch hier eröffnet sich Ihnen ein Ausblick der Superlative durch das Panoramafenster im Schlafzimmer. Und das Beste ist: Diesen Blick können Sie ebenso von der Badewanne aus genießen (Superior-Zimmer). Vom Bad gibt es ein Fenster zum Schlafzimmer, durch das Sie nach draußen schauen können. Die Einrichtung ist schlicht, aber elegant aus heimischem Holz. Vor dem Bett liegt ein kuscheliger Schaffell-Teppich. Trotz eventuell einsetzenden Regens können Sie Ihren Aufenthalt voll und ganz genießen.

Ein paar Worte zu den anderen Zimmertypen. Die Standardzimmer sind nicht minder beeindruckend. Vom Bett aus sieht man das Paine-Bergmassiv durch das große Panoramafenster. Daneben (also im Zimmer) steht eine Badewanne mit Aussicht, nur das Bad (mit Dusche) ist kleiner als das im Superior-Zimmer.

Die doppelstöckigen Suiten sind sehr geräumig. Ein durchgehendes Panoramafenster eröffnet von unten bis oben einen Blick auf die berühmten Torres del Paine. Die Treppe führt Sie zu einem großzügigen Wohnbereich mit Sofa, Couchtisch, Sessel und Leselampe. Hier lässt es sich besonders gut aushalten!

Für Familien gibt es Superior-Zimmer mit Verbindungstür, die ausreichend Platz für bis zu 6 Familienmitglieder bieten. Selbst ein Babysitter-Service kann organisiert werden.

Im Tierra Patagonia gibt es eine Dampfsauna und ein beheiztes Hallenbad mit Glasfassade, so können Sie während Ihres Bades jederzeit die patagonische Natur beobachten. Im Freien steht zusätzlich ein Whirlpool zur Verfügung und im Uma Spa werden Gesichtsbehandlungen, Massagen, Peelings und alternative Therapien angeboten. Auch großzügige Räume zum Lesen und Entspannen bietet das Tierra Patagonia sowie einen Fernsehraum.

Ab einem Aufenthalt von 3 Nächten sind die Transfers inklusive, egal ob Sie von Punta Arenas, Puerto Natales oder Argentinien (Grenzort Cerro Castillo) anreisen. Wir empfehlen ausdrücklich eine Weiterreise nach El Calafate und zum Perito-Moreno-Gletscher, der mit seinen Dimensionen andere Gletscherzungen in den Schatten stellt.

Auf Ausflügen im Tierra Patagonia kann man viel erleben. Es werden Wanderungen, Ausfahrten im Kleinbus, Radtouren, Ausritte zu Pferde, Vogelbeobachtung, Angeln u.v.m. angeboten. Für sportlich-ambitionierte Gäste ist eine Besonderheit ganz gewiss der Kajakausflug zwischen Eisbergen. Wer etwas länger bleibt, möchte vielleicht neben dem Nationalpark Torres del Paine auch die Umgebung erkunden: Das Tierra Patagonia bietet einen Wanderausflug in die Sierra Baguales und zu einer geschichtlich-interessanten Estancia an. Selbstverständlich steht auch die anstrengende Tageswanderung zur Basis der 3 Türme, der Torres del Paine auf der Liste der frei wählbaren Touren. Wir möchten allerdings kurz über einen anderen Ausflug berichten: Die sogenannte Cornisas-Wanderung bringt Sie zu einem Ort abseits der üblichen Pfade. Sie spazieren auf eine Klippe, über der Kondore fliegen und von der aus Sie das Paine-Bergmassiv in der Ferne bewundern können. Darüber hinaus erklärt Ihnen der Guide Interessantes zur Estancia, auf der Sie sich befinden werden.

Zum Sonnenuntergang gibt es heute Calafate Sour. Das ist Pisco Sour in abgewandelter Form, statt Limettensaft wird Saft aus der typisch patagonischen Calafate-Beere verwendet – einfach köstlich!

Das Abendessen erwartet Sie – wie in den Tierra Hotels üblich – als 3-Gang-Menü, serviert am Tisch, begleitet von Wein. Als Vorspeise gibt es u.a. eine Suppe zur Auswahl. Der Hauptgang kann ein feines Lammgericht, Fisch oder vegetarisch sein. Typisch für die Region sind Lammgerichte und Kartoffeln.

Am Kaminfeuer lassen Sie den Abend anschließend gemütlich bei einem Glas Wein ausklingen.

Tierra Chiloe

Chiloe ist Chiles größte Insel. Fischerdörfer prägen die Landschaft. Sanfte Hügel, malerische Dörfer, dramatische Küstenstreifen und Klippen – all das ist Chiloe. Es ist ein Land der Mythen und Legenden, bekannt für seine Meeresfrüchte. Die überaus grüne Insel ist immer mal wieder in Nebel gehüllt. Die Natur erleben Sie hier hautnah hinter den Panoramafenstern im geschützten Inneren des Tierra Chiloe mit Blick auf den Pazifik und natürlich bei Ausflügen. Das Hotel ist mit traditionellen Holzschindeln verkleidet, wie Sie sie auch an vielen Kirchen und Häusern auf Chiloe finden. Auf Halbtages- und Tagestouren sehen Sie auch die berühmten Stelzenhäuser von Chiloe und können von einer breiten Palette wählen. Hier nur einige Tipps und Ideen: ein Ausflug in den sagenumwobenen Urwald, Wasseraktivitäten wie Boots- oder Kajakfahrten, Wanderungen entlang wilder Strände, Vogelbeobachtung inklusive Kolibris, Muscheln sammeln bei Ebbe am Strand u.v.m.

Fragen und Antworten

Standardmäßig bieten alle Unterkünfte in Chile mindestens Frühstück an. Je nach Kategorie und Art der Unterkunft kann es sich hierbei um kontinentales oder amerikanisches Frühstück handelt, es kann in Buffetform serviert werden oder am Tisch. In machen Bed & Breakfast Häusern frühstücken Sie an einem großen Gemeinschaftstisch mit anderen Gästen. So entsteht ein anregender Austausch unter Reisenden.

Bei all unseren Unterkünften handelt es sich um eine sorgfältige, aber kleine Auswahl. Selbstverständlich können wir für Sie so gut wie jede andere Unterkunft buchen. Nennen Sie uns Ihre persönlichen Wünsche und unsere Experten finden das passende Hotel für Sie.

Es gibt in Chile einige All Inclusive Lodges, bei denen wir Paketpreise für mehrere Nächte anbieten. Im Preis enthalten sind die Übernachtungen, Frühstück, Mittag- und Abendessen (jeweils als 3-Gang-Menüs), alle Getränke sowie pro Tag zwei Halbtages- oder ein Ganztagesausflug mit erfahrenen, englischsprechenden Reiseleitern. In machen All Inclusive Lodges sind zudem bereits die Transfer von/zum nächstgelegenen Flughafen enthalten.

All Inclusive Lodges sind ortstypische Unterkünfte. Sie sind aus lokalen Materialen erbaut und legen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Sie verfügen z.B. über eine eigene Solaranlage in der Atacama-Wüste. Alle Mahlzeiten und Getränke sind im Preis enthalten. Die Speisen sind hochwertig und von sehr guten Köchen mit lokalen Zutaten und Raffinesse zubereitet. Das Erlebnis in der Lodge ist ein ganz besonderes. Zudem sind zahlreiche Ausflüge in die Umgebung enthalten. Teilweise führen diese in exklusive Gegenden, zu denen nur die All Inclusive Lodge Zugang hat. Die Ausflüge werden  von erfahrenen, englischsprechenden Reiseleitern geführt, und bieten eine gute Mischung aus Aktivtouren und Ausflügen für jedermann. Jeder Gast wählt individuell seine liebsten Aktivitäten und Ausflüge aus, nachdem er eine Einführung über die Möglichkeiten bekommen hat.

Die von uns ausgewählten Unterkünfte liegen so zentral wie möglich. Im Nationalpark Torres del Paine gibt es nur wenige Hotels. Zahlreiche Unterkünfte liegen jenseits der Parkgrenzen, bieten aber dennoch wunderschöne Ausblicke und eine tolle Umgebung.